PERSER CHINCHILLA (AGOUTI)
 SILVER-SHADED & GOLDEN-SHADED (AGOUTI)
PEWTER (AGOUTI)



star



Thicketyrun´s Delilah of Purrsatin ... chinchilla female, born 1993
Thicketyrun´s Delilah of Purrsatin ... chinchilla female, born 1993
CFA Maribor - Slovenia - Best Cat
Thicketyrun´s Delilah of Purrsatin 
war die erste chinchilla Katze bei der CFA ( Europa ),
 die Beste Katze der Ausstellung wurde.


Perser, chinchilla: Die Chinchilla gehört in die Familie der getippten Perser. Der Typ sollte wieder dem Perser-Standard entsprechen, sie ist meist aber von einem zarteren Körperbau. Auf den ersten Blick sieht sie wie eine weiße Perserkatze aus, mit nur einem Hauch schwarz über dem Haarkleid (1/8 Tipping). Das Fell ist rein weiß und seidig, die zart eingefärbten Spitzen gleichmäßig über den ganzen Körper verteilt - silbrig schimmernd.


Die Augen sind wie bei einem gekonnten Make-up dunkel umrandet und sollten von smaragdgrüner Farbe sein. Der Nasenspiegel ist ziegelrot und in schwungvoller Linie ebenfalls mit einem schwarzen Strich umrandet. Im Wesen sind sie sehr kapriziös und sind sich ihrer aparten Schönheit voll bewusst.







Perser, silver-shaded: Sie wurde erst 1976 von der F.I.Fe anerkannt und trägt dieselben Merkmale wie die Chinchilla, nur wirkt sie durch die etwas länger eingefärbten Haarspitzen (1/3 Tipping) wesentlich dunkler. Die Silver-shaded gibt es in den Farben black-silver-shaded und blue-silver-shaded, beide haben grüne Augen, die schwarz bzw. blau umrandet sind, ebenso die Nase. Die Nase ist ziegelrot.







Perser, blue-silver-shaded: Die blue-silver-shaded ist wie die black-silver-shaded. Das Tipping ist blue, sie hat grüne Augen und eine ziegelrote Nase. Augen, Nase und Fußballen sind blau umrandet.







Perser, golden-shaded: Wie der Name schon sagt, ist dies eine Shaded, also eine Tipping-Katze, mit sealbrauner bis schwarzer Tönung bei cremefarbiger Unterwolle, was ihr einen goldenen Schimmer verleiht. Besonders apart sehen zu dieser Grundfarbe, die grünen Augen aus, die wieder dunkel umrandet sein müssen, ebenso wie der Nasenspiegel. Sie ist eine der "neueren" Perserfarben und man sieht sie noch recht selten auf Ausstellungen.







Perser, blue-golden-shaded: Die Grundfarbe ist ein cremiges Honig mit deutlich blauem Tipping von Rücken, Seiten und Kopf, somit ist sie überall die verdünnte Version einer golden-shaded. Die Lippen, Nasenspiegel und Augen sind schieferblau umrandet. Der Nasenspiegel ist rosa.
Die Sohlenstreifen sollten blaugrau sein. Kinn, Ohren, Bauch und Brustbereich sind einem klaren hellen honigfarbenen creme. Augenfarbe ist grün, blaugrün wird bevorzugt. Die Fußballen sind lavendel oder blau.







Perser, golden-chinchilla (golden-shell): Diese Farbe entspricht der golden-shaded nur ist hier das Tipping nur 1/8. Auch diese Katze sollte grüne Augen haben die schwarz umrandet sind, ebenso der Nasenspiegel.







Perser, black pewter und blue pewter: Diese Farbe ist relativ unbekannt, aber die Anzahl der Pewter Züchter und damit Katzen wird jedes Jahr größer. Die ersten Pewter wurden vor über 30 Jahre gezüchtet. Sie ähneln den Silver-Shaded, aber das Tipping ist stärker.

Black und Blue Pewter haben weiße Haare mit black bzw. blue tipping. Die Augen sind Kupfer oder orange und schwarz bzw. blau umrandet. Die Nase ist rot und schwarz bzw. blau eingerahmt. Die Lippen sind schwarz bzw. blau.

Fehler sind: ein grüner Ring um die Iris, Tabby-Zeichnung und braune oder cremefarbene Flecken.

Die Pewters werden gezüchtet von Pewter oder Smoke und gelegentlich von schwarz und blau solid Katzen.

Die "Cameo, Pewter and Smoke Society" erstellte einen Meilenstein in der Zucht 1986 für die Black Pewters (53). Die Farbe Pewter ist bei der GCCF, LOOF anerkannt.



Back